Google Privacy Logo

Datenschutz ist etwas sehr Persönliches

Wenn es um den Schutz der Privatsphäre geht, gibt es keine Einheitslösung. Wir entwickeln Produkte und Dienstleistungen, die für alle frei zugänglich sind: Daraus ergibt sich die Verantwortung, dass auch der Datenschutz für alle funktionieren muss. Deshalb entwickeln wir benutzerfreundliche Tools, mit denen Sie die für Sie passenden Datenschutzeinstellungen auswählen können.

  • Google-Konto – Ihre Datenschutzeinstellungen leicht gemacht

    Sie finden die wichtigsten Informationen sowie die Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen in Ihrem Google-Konto. Wir möchten es Ihnen so einfach wie möglich machen, immer den Überblick über Ihre Daten zu behalten. Daher haben wir benutzerfreundliche Tools wie Dashboard und "Meine Aktivitäten" entwickelt, die für Transparenz sorgen sollen – dort werden Daten gebündelt, die in den verschiedenen Google-Diensten vorhanden sind. Mithilfe detaillierter Datenschutzeinstellungen wie den Aktivitätseinstellungen und den Einstellungen für Werbung können Sie festlegen, welche Daten berücksichtigt werden dürfen. Anzeigen und Suchergebnisse können stärker auf Ihre Interessen zugeschnitten werden, wenn wir Ihre Interessen kennen, aber es ist Ihre Entscheidung, ob Sie das möchten.

  • Schneller Zugriff auf Ihre Datenschutzeinstellungen

    Wir möchten, dass Ihr Google-Konto in unseren beliebtesten Diensten jederzeit leicht zu finden ist – beispielsweise in der Google-Suche sowie in Google Maps, YouTube, Gmail und Google Assistant. Tippen Sie einfach auf Ihr Profilbild und folgen Sie dann dem Link zu Ihrem Konto.

Welche Daten in Ihrem Google-Konto gespeichert werden, entscheiden Sie

Bildschirm mit dem Privatsphärecheck im Google-Konto
  • Sie entscheiden, welche Daten gespeichert werden

    Dank der Aktivitätsdaten, die in Ihrem Konto gespeichert werden, können die verschiedenen Google-Dienste noch stärker auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtet werden  – von personalisierten Informationen zur Pendelstrecke in Maps bis hin zu schnelleren Ergebnissen in der Suche. In den Aktivitätseinstellungen können Sie genau festlegen, welche Aktivitäten Sie mit Ihrem Konto verknüpfen möchten, um die Google-Dienste dadurch stärker zu personalisieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Erhebung bestimmter Datentypen zu pausieren, zum Beispiel Suchanfragen und Browseraktivitäten, den Standortverlauf und Informationen von Ihrem Smartphone, Laptop oder Tablet.

  • Festlegen, dass Daten automatisch aus Ihrem Konto gelöscht werden

    In den Einstellungen für das automatische Löschen können Sie festlegen, wie lange Ihre Aktivitätsdaten aufbewahrt werden sollen. Daten, die älter als das von Ihnen gewählte Limit sind, werden dann immer automatisch aus Ihrem Konto gelöscht. Nachdem Sie die Einstellungen festgelegt haben, müssen Sie sich also nicht mehr darum kümmern. Sie können die Einstellungen aber natürlich auch jederzeit aktualisieren.

    Automatisches Löschen Ihres Standortverlaufs – bald verfügbar

    1. Web- & App-Aktivitäten automatisch löschen
  • Daten unter "Meine Aktivitäten" verwalten

    Unter "Meine Aktivitäten" finden Sie Informationen zu all Ihren Suchanfragen und aufgerufenen Inhalten. Es gibt Filter für Thema, Datum und Produkt – so können Sie genau nachvollziehen, wann Sie was, auf welcher Seite gemacht haben. Wenn Sie nicht möchten, dass bestimmte Aktivitäten oder Themen mit Ihrem Konto verknüpft sind, können Sie sie jederzeit löschen.

  • Privatsphärecheck – für die richtigen Datenschutzeinstellungen

    In nur wenigen Minuten können Sie die Daten verwalten, die wir erheben, aktualisieren, was Sie mit Freunden teilen oder veröffentlichen, und die Art der Werbung anpassen, die wir Ihnen zeigen. Sie können diese Einstellungen beliebig oft ändern und sich regelmäßige Erinnerungen schicken lassen, damit Sie immer wissen, welche Einstellungen Sie aktuell ausgewählt haben.

  • Inkognitomodus auf YouTube, Maps, in Chrome und der Google-Suche

    Der Inkognitomodus ist jetzt in Chrome, YouTube, Google Maps auf Android und der Google-Suche auf iOS verfügbar. Wenn Sie den Inkognitomodus in Maps oder YouTube aktivieren, werden Ihre Aktivitäten – wie zum Beispiel die Orte, nach denen Sie suchen, oder die Videos, die Sie ansehen – nicht in Ihrem Google-Konto gespeichert. Und wenn Sie ihn wieder ausschalten, werden diese Aktivitäten nicht in Ihren Apps auftauchen oder Ihre Empfehlungen beeinflussen. Wenn Sie den Inkognitomodus in Chrome oder der Google-Suche ausschalten, werden Ihre Browserdaten nicht in Ihren Apps oder auf Ihren Geräten gespeichert. Bei der Google-Suche, YouTube oder Maps können Sie jetzt einfach auf Ihr Profilbild tippen, und von dort aus den Inkognitomodus aktivieren.

Bildschirm mit dem Privatsphärecheck im Google-Konto
Bildschirm mit dem Privatsphärecheck im Google-Konto
  • Daten direkt von den jeweiligen Apps aus verwalten

    Sie haben die Möglichkeit, Entscheidungen über Ihre Daten direkt in den von Ihnen täglich verwendeten Google-Diensten zu treffen. Sie können beispielsweise Ihre letzten Suchaktivitäten überprüfen und löschen, schnell auf relevante Datenschutzeinstellungen in Ihrem Google-Konto zugreifen und mehr darüber erfahren, wie Ihre Daten in der Suche verarbeitet werden – all das, ohne die Google-Suche verlassen zu müssen. Auf diese Einstellungen können Sie direkt in der Google-Suche, auf Google Maps und in Google Assistant zugreifen.

    1. Meine Daten in YouTube – bald verfügbar
    2. Zu "Meine Daten in der Google-Suche"
    3. Zu "Meine Daten in Maps"
    4. Zu "Meine Daten bei Assistant"
  • Daten herunterladen und mitnehmen

    Es sind Ihre Fotos, E-Mails, Kontakte und Lesezeichen. Sie haben die Kontrolle über die in Ihrem Google-Konto gespeicherten Daten. Mithilfe der Funktion "Daten herunterladen" können Sie Ihre Daten ganz einfach kopieren, sichern oder sie sogar zu einem anderen Dienst mitnehmen.

    So können Daten in verschiedenen Formaten und Google-Diensten, zum Beispiel Google Fotos, Drive, Kalender, Google Play Musik und Gmail jederzeit ganz einfach heruntergeladen werden. Sie können Daten aber auch direkt in Dienste wie Dropbox, Microsoft OneDrive und Box exportieren.

Bildschirm mit dem Privatsphärecheck im Google-Konto
  • Kontaktaufnahme leicht gemacht – mit persönlichen Informationen

    Sie können Ihre persönlichen Informationen wie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer angeben, damit andere Personen Sie in Google-Diensten wie Hangouts, Gmail und Fotos einfacher finden und leichter Kontakt mit Ihnen aufnehmen können.

  • Steuern, welche Informationen Google zur Personalisierung verwendet

    In den Einstellungen für Werbung können Sie ganz einfach festlegen, welche Daten wir für personalisierte Werbung verwenden dürfen. Dazu können Daten gehören, die Sie in Ihrem Google-Konto gespeichert haben, Interessen, die wir aus Ihren Aktivitäten ableiten, und Interaktionen mit unseren Anzeigenpartnern.

    Ihre Aktivitäten beeinflussen, welche Anzeigen wir Ihnen zeigen – die entsprechenden Einstellungen können aber jederzeit von Ihnen geändert werden. Wenn Sie sich die Highlights aus einem der letzten Spiele auf YouTube ansehen oder in der Google-Suche nach "Fußballplätze in meiner Nähe" suchen, könnten wir beispielsweise vermuten, dass Sie Fußballfan sind. Gleiches gilt für die Website eines Anzeigenpartners: Wenn Sie sich seine Inhalte länger angesehen haben, vermuten wir Interesse – und schlagen Ihnen eventuell passende Werbung dazu vor.

    Ist die Einstellung für personalisierte Werbung aktiviert, können Sie die Daten auswählen – Alter und Geschlecht, aus Aktivitäten abgeleitete Interessen oder frühere Interaktionen mit einem Werbetreibenden. Sie erfahren, warum diese Daten verwendet werden, können die Nutzung dieser Daten aber auch jederzeit deaktivieren. Natürlich haben Sie auch immer die Möglichkeit, personalisierte Werbung komplett zu deaktivieren. Dann werden zwar weiterhin Anzeigen eingeblendet, aber diese sind vermutlich weniger relevant.

Selbst entscheiden, welche Google Anzeigen Sie sehen
  • Ihr Dashboard – Ihre Daten

    Im Google Dashboard sind Ihre Google-Produkte und die jeweiligen Daten übersichtlich zusammengefasst. Sie können Ihre Google-Aktivitäten für den letzten Monat abrufen, die Anzahl der E-Mails, Dokumente und Fotos überprüfen und Antworten auf Fragen zu den Gmail-Einstellungen finden. Außerdem gelangen Sie über Links schnell zu relevanten Produkteinstellungen und Hilfeartikeln.

Weitere Informationen zu unseren Sicherheitsinitiativen

Security Checkup Logo

Ihre Sicherheit

Wir schützen Sie im Internet – mit Sicherheitsfunktionen, die führend in unserer Branche sind

Google Privacy Logo

Ihre Privatsphäre

Wir schaffen Datenschutz für alle.

Google Family Safety Logo

Für Familien

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Familie im Web zu schützen.