Ein sicherer Ort
für Ihre Fotos und Videos.

Google Fotos ist das ideale Zuhause für Ihre Fotos und Videos – automatisch organisiert und einfach zu teilen. Dank erweiterter Sicherheitsfunktionen und nutzerfreundlicher Datenschutzeinstellungen sind Ihre Fotos und Videos geschützt.

So schützt Google Fotos Ihre Fotos und Videos.
Ihre Fotos und Videos sind bei uns sicher
Unsere Sicherheitsmechanismen gehören zu den modernsten der Welt: Von eigens konzipierten Rechenzentren bis hin zu transkontinentalen Glasfaserkabeln, die kontinuierlich überwacht werden, ergreifen wir alle Maßnahmen, die erforderlich sind, um Ihre Fotos und Videos zu schützen.

Sichere Speicherung

Google-Dienste werden durch eine Sicherheitsinfrastruktur geschützt, die zu den modernsten der Welt zählt. Durch die integrierten Sicherheitsfunktionen werden Gefahren im Internet erkannt und abgewehrt, sodass Sie darauf vertrauen können, dass Ihre personenbezogenen Daten sicher sind.

Verschlüsselung

Verschlüsselung schützt Ihre Daten bei der Übertragung. Wenn Sie Fotos abspeichern, werden die zugehörigen Daten von Ihrem Gerät zu den Google-Diensten und in unsere Rechenzentren übertragen. Wir schützen diese Daten mit einem mehrschichtigen Sicherheitsansatz, bei dem HTTPS und die Verschlüsselung inaktiver Daten eine wichtige Rolle spielen.

Verantwortungsvoller Umgang mit Daten
Erinnerungen in Form von Fotos und Videos sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Viele Nutzer verwenden, bearbeiten und teilen Ihre Fotos und Videos über die verschiedensten Apps und Geräte. Uns ist es wichtig, dass all diese Interaktionen über die Google Fotos-App und ‑Webanwendung hinaus verantwortungsvoll ablaufen.

Gesichtergruppierung

Die Google Fotos-Funktion zur Gesichtergruppierung erkennt und gruppiert ähnliche Gesichter, was Ihnen bei der Suche und beim Verwalten Ihrer Fotos helfen kann. Gesichtergruppen und die zugehörigen Labels sind dabei nur für Sie sichtbar. Sie entscheiden, ob Sie die Gesichtergruppierung nutzen möchten oder nicht. Wenn Sie die Funktion ausschalten, werden alle bereits erstellten Gesichtergruppen in Ihrem Konto gelöscht. Wir verkaufen unsere Technologie zur Gesichtserkennung nicht zur kommerziellen Nutzung an andere Unternehmen. Weitere Informationen

Partnerprogramm

Wir arbeiten eng mit Partnern und Entwicklern zusammen, die die Google Fotos-API nutzen, um sicherzustellen, dass die Integration der App optimal funktioniert. Unsere Partner müssen sich an unsere Richtlinien halten und können ohne Ihre Erlaubnis nicht auf Ihre Daten zugreifen.

Keine Anzeigen

Google Fotos verkauft keine Fotos, Videos oder personenbezogene Daten. Außerdem nutzen wir Ihre Fotos und Videos nicht zu Werbezwecken.

Sie haben die Wahl
Daten helfen uns, Google Fotos noch nützlicher und relevanter für Sie zu machen. Dennoch sollen Sie selbst darüber entscheiden können, wie wir Ihre Daten nutzen. Aus diesem Grund können Sie in Google Fotos ganz einfach gewünschte Einstellungen vornehmen.

Selektive Sicherung

Sie können entweder alle Ihre Fotos und Videos in Google Fotos sichern oder nur bestimmte Fotos und Videos für die Sicherung in Ihrem Google-Konto auswählen.

Erinnerungen

Erleben Sie Ihre schönsten Momente noch einmal – nur für Sie präsentiert von Google Fotos mit der Funktion „Erinnerungen“. Sie können natürlich jederzeit das Anzeigen von Fotos bestimmter Personen oder aus bestimmten Zeiträumen deaktivieren oder diese Funktion insgesamt ausschalten.

Kartenansicht

In der Kartenansicht werden Ihre Fotos auf einer Landkarte an den Orten angezeigt, an denen sie aufgenommen wurden, sofern diese Informationen zur Verfügung stehen. Auf diese Ansicht haben nur Sie Zugriff. Zur Anzeige der Fotos an der richtigen Stelle werden die in Ihrem Google-Konto gespeicherten Standortdaten herangezogen. Diese Daten können Sie unter photos.google.com. bearbeiten oder entfernen. Wenn zukünftige Fotos nicht in dieser Kartenansicht erscheinen sollen, können Sie den Standortverlauf und die Standortdaten in Ihrer Kamera-App deaktivieren.

Google Assistant

Google Assistant kann Ihnen helfen, Fotos zu finden, anzuzeigen oder zu teilen. In den Assistant-Einstellungen können Sie auswählen, was Sie über Ihre Assistant-fähigen Geräte wie Google Nest Hub oder Ihr Android-Smartphone aufrufen und teilen möchten. Zur Festlegung der Fotos, die auf bestimmten Smart Displays oder Cast-Wiedergabegeräten angezeigt werden sollen, können Sie die gerätespezifischen Einstellungen in der Google Home App verwenden.

Sichere Freigabe
Egal ob ein einzelnes Foto oder gleich ein ganzes Album – Sie entscheiden, mit wem Sie Ihre Fotos und Videos teilen. Entweder Sie geben sie nur für eine bestimmte Person frei oder Sie verwenden einen Link, den Sie an mehrere Personen senden können.

Freigabe von Alben

Wenn Sie ein Album freigeben wollen, können Sie es mit bestimmten Personen oder Personengruppen teilen, indem Sie die entsprechenden Google-Konten dieser Personen hinzufügen. So behalten Sie die Kontrolle darüber, wer Zugriff auf Ihr Album hat. Sie haben aber auch die Möglichkeit, einen Link zum Freigeben zu erstellen. Über diesen Link können Sie Fotos auch für Personen freigeben, die Google Fotos nicht nutzen oder kein Google-Konto haben. Die Freigabeeinstellungen für Ihre Alben lassen sich jederzeit nach Bedarf neu anpassen.

Direkte Freigabe

Bei der Freigabe einzelner Fotos und Videos haben Sie die Möglichkeit, diese in der App einer laufenden privaten Unterhaltung hinzuzufügen.

Freigabeaktivitäten

Alles, was Sie über Google Fotos freigeben, finden Sie an einem zentralen Ort, sodass Sie nie den Überblick verlieren.

Schützen Sie Ihre Fotos mit Speicherplatz in Google Fotos.
Entdecken Sie
Google Fotos
Hier erfahren Sie mehr über die Sicherheitsfunktionen
in unseren Produkten.